Die Bewerbungsphase für den dritten Deutschen Spielautorenwettbewerb 2016 ist abgeschlossen. Wieder wurden zahlreiche Spielideen eingereicht und die Jury hat alle Bewerbungen gewissenhaft durchgeschaut. Am 18. Juli sind die entsprechenden Rückmeldungen versandt worden.

Die vielen Bewerbungen bestätigen die Durchführung des Wettbewerbes. Auf der anderen Seite führt das auch dazu, dass nicht alle Spiele in die nächste Phase wechseln können. Durch den vorgegebenen Zeitraum zum Spielen kann nur eine begrenzte Anzahl an Spielen angefordert werden, so dass diese auch ausgiebig und gewissenhaft ausprobiert werden können. Nichts desto trotz ermutigen wir alle Spielautorinnen und Spielautoren an ihren Spielen weiter zu arbeiten und weisen sie auf die Links zu den Kooperationspartnern hin.Wir freuen uns, wenn sie sich auch im nächsten Jahr wieder mit ihren Spielen beim Deutschen Spielautorenwettbewerb bewerben würden.

 

 

Der Deutsche Spielautorenwettbewerb richtet sich an Spiele aus dem sogenannten Bereich der „Familienspiele“ und Spiele für Gernspieler.
Kriterien sind z. B. die Komplexität des Spieles und die Spieldauer, sowie der Umfang der Spielregel.

Die Bewerbungen sind schriftlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zusenden. Alle weiteren Informationen sind in der Rubrik "Wettbewerbsbedingungen" nachzulesen.